Ehrenmitglieder

Vom aktiven Gardisten zum Ehrenmitglied

Mitglieder des Prinzengarde-Corps (Ausnahme: fördernde Mitglieder), die sich um den Verein und die Zwecke des Vereins besonders verdient gemacht haben, können nach Beendigung ihrer aktiven Zeit auf Beschluss der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.
Die Ehrenmitglieder können weiterhin ihre Uniform tragen.
Das Ehrenmitglied hat weiterhin Stimmrecht, es ist beitragsfrei und wird auf die maximale Zahl an Gardisten nicht angerechnet.

Liebe Leser, Sie können erkennen, dass es keine Routineangelegenheit ist, Ehrenmitglied der Prinzengarde zu werden. Es genügt nicht, über einen bestimmten Zeitraum „nur“ die Uniform zu tragen; die Ernennung ist zusätzlich von der Zustimmung und damit auch von der Akzeptanz dieser Ehrung durch den überwiegenden Teil der Stimmberechtigten abhängig.

Nach derzeitigem Stand werden in Anerkennung ihrer Verdienste um das Corps als Ehrenmitglied geführt:

  • Reinhard Herrmann (Gründer)
  • Hugo Sesterhenn
  • Winfried Löhndorf
  • Hans-Rolf Kohnz
  • Dietmar Henk (gleichzeitig Ehrenvorsitzender)
  • Leo Bender
v.ln.r.: Häns Schneider, Winfried Löhndorf, Reinhard Herrmann, Dietmar Henk (Ehrenvorsitzender), Hans-Rolf Kohnz, Hugo Sesterhenn
v.ln.r.: Häns Schneider (+ 02.03.2017), Winfried Löhndorf, Reinhard Herrmann, Dietmar Henk, Hans-Rolf Kohnz, Hugo Sesterhenn, es fehlt: Leo Bender